(Symbolbild)

© APA/JAKOB GRUBER

Chronik Oberösterreich
06/17/2021

Mann nach Sturz in die Donau in Linz tot im Wasser gefunden

Der 23-Jährige war nach einem Sprung auf schmalen Betonsteg in den Fluss gefallen.

Ein 23-Jähriger, der vergangenen Freitagabend in Linz bei der Unteren Donaulände in die Donau gestürzt und nicht wieder aufgetaucht war, ist Donnerstagvormittag tot im Wasser treibend in Höhe der Autobahnbrücke entdeckt. Rettungskräfte zogen ihn an Land, berichtete die Polizei.

Der Somalier war bei der Ernst-Koref-Promenade auf einen schmalen betonierten Steg gesprungen, verlor dabei das Gleichgewicht, fiel ins Wasser und ging unter.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.