Feuerwehren binden den restlichen Ölfilm.

© APA/PHILLIP PROKESCH

Chronik Oberösterreich
03/10/2021

Ölfilm bei Kraftwerk auf der Donau in Oberösterreich

Dienstagabend wurde der Ölfilm entdeckt. Vermutlich ist das Öl nach einem technischem Defekt ausgetreten.

Ein Ölfilm auf der Donau hält die Feuerwehren in Aschach (Bezirk Eferding) seit Dienstagabend auf Trab. Ein Spaziergänger bemerkte ihn um 17.15 Uhr beim Kraftwerk Aschach und die Feuerwehr alarmiert. Diese begann mit drei Booten, Sperren zu errichten, um das Öl aufzufangen.

Weitere Ölstützpunkte umliegender Feuerwehren wurden verständigt. Vier Wehren mit rund 60 Personen waren am Abend vier Stunden im Einsatz, berichtete das Bezirksfeuerwehrkommando Urfahr Umgebung.

Genaue Ursache noch unklar

Mittwochfrüh waren zwei Feuerwehren dabei, den restlichen Ölfilm im Bereich des Kraftwerks zu binden. „Das wird bis Mittag dauern“, sagte der Kommandant der FF Landshaag, Gerald Fattinger, zur APA. Der Kraftwerksbereich sei abgesichert, sodass kein Öl mehr auf den restlichen Fluss gelange.

Das Öl dürfte vermutlich durch einen technischen Defekt im Kraftwerk ins Wasser gekommen sein. Polizei, Wasserrechtsbehörde und Kraftwerksbetreiber waren aber noch mit der Ursachenfindung beschäftigt. Auch wie viel Öl ausgetreten war, war noch unklar.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.