Joachim Haindl-Grutsch (IV-Geschäftsführer), Gerald Mayer (AMAG), Robert Machtlinger (FACC) und Oberbank-Vorstand Josef Weißl (re.)

© Oberbank/Eric Krügl

Chronik Oberösterreich
09/08/2019

Oberbank lud zum Klangwolken-Empfang

150 Firmenbosse sahen die Linzer Klangwolke von der Terrasse des ARC-Hotels aus.

von Josef Ertl

Industriellenvereinigung und Oberbank hatten geladen, fast alle sind gekommen. Rund 150 Firmenchefs und Manager hatten sich Samstagabend auf der Terrasse im ersten Stock des Linzer Arc-Hotels versammelt, um von dort einen guten Blick auf die Klangwolke im Donaupark zu haben. Dieser Empfang hat eine bereits 15-jährige Tradition und ist deshalb sehr beliebt. Für die Oberbank begrüßten die Vorstände Josef Weißl und Florian Hagenauer die Gäste. Generaldirektor Franz Gasselsberger musste sich entschuldigen lassen, da seine Tochter, die in englischen Manchester lebt, einen Sohn entbunden hatte und er sich mit seiner Frau Gerti den Buben ansehen wollte, ob er ihm ähnlich sieht.

Was ist in 20 Jahren?

Geschäftsführer Joachim Haindl-Grutsch begrüßte für die Industriellenvereinigung die Gäste. Er erinnerte an das Jahr 1979, als die erste Klangwolke stattfand. "China hat damals begonnen, sich zu öffnen und ist seit 40 Jahren ganz stark gewachsen. Man wird sehen wohin das noch geht. Ist Hongkong heute der Vorbote, was in 20 Jahren in ganz China passieren wird?", fragte er.

Dietmar Kerschbaum, künstlerischer Vorstandsdirektor der LIVA, und Jan David Schmitz, Leiter der Programmplanung, gaben einen Überblick über die Klangwolke 2019, die den Titel "Solar" trug und sich mit dem Thema Sonne auseinandersetzte. Das Arc-Hotel sorgte für ein ausgezeichnetes Klangwolkenbuffet.

Unter den Gästen: Heinz Pöttinger (Landmachinen Pöttinger), Robert Ebner (Ebner Industrieofenbau), Robert Machtlinger, CEO von FACC, und AMAG-CEO Gerald Mayer.