© APA/ZB/Monika Skolimowska

Chronik Oberösterreich
08/27/2020

Fußgänger bei Fahrerfluchtunfall im Innviertel getötet

Die Fahndung der Polizei nach dem Lenker verlief bisher erfolglos. Es solle sich um einen VW Polo handeln.

Ein 43-jähriger Fußgänger ist in der Nacht auf Donnerstag auf der Hausruckstraße (B143) in Aurolzmünster (Bezirk Ried) von einem Auto niedergefahren und tödlich verletzt worden. Der Lenker beging Fahrerflucht. Die Polizei ersucht um Hinweise.

Der Unfall dürfte sich gegen 2.15 Uhr im Ortschaftsbereich Weierfing ereignet haben. Wenig später fand ein 55-jähriger Innviertler, der auf dem Weg zur Arbeit war, den Niedergefahrenen. Er verständigte die Rettung, der Notarzt konnte aber nur mehr den Tod des 43-Jährigen aus dem Bezirk Ried feststellen.

Eine Fahndung nach dem flüchtigen Lenker blieb erfolglos. An der Unfallstelle gefundene Fahrzeugteile legen nahe, dass es sich bei dem Unfallwagen um einen VW Polo, Baujahr 2005 bis 2008, handeln dürfte. Die Polizei ersucht um Hinweise an die Polizeiinspektion Aurolzmünster unter der Telefonnummer 059133/4242.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.