© apa

Chronik Oberösterreich
05/24/2021

Einbrecher floh kriechend vor Polizei

Einbrecher verletzte sich bei Sprung über Zaun so schwer, dass er auf allen vieren vor der Polizei flüchtete.

Ein Einbrecher hat sich Sonntagfrüh auf der Flucht über den Außenzaun eines Firmenareals in Marchtrenk (Bezirk Wels-Land) so schwer verletzt, dass er nur mehr kriechen konnte. Laut Polizei versuchte der 25-jährige Oberösterreicher verzweifelt, „auf allen Vieren“ vor den alarmierten Beamten zu flüchten. Die Polizisten forderten einen Rettungswagen an.


Der Verletzte wurde ins Klinikum Wels gebracht. Der Verdächtige hatte ein Loch ins Lagertor der Firma geschlagen, um ins Lager zu gelangen. Dort setzte er einen Rasenmähertraktor in Betrieb und versuchte damit, das Tor zu durchbrechen, was ihm jedoch nicht gelang. Als die Alarmanlage schrillte, entschied er sich zur Flucht. Laut Polizei hat er die Tat gestanden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.