CORONAVIRUS: OBERÖSTERREICH / PK LAND OÖ ZU CORONA-SITUATION / STELZER

© APA/HELMUT FOHRINGER / HELMUT FOHRINGER

Chronik Oberösterreich
09/27/2020

Bei Tempo 130: Dienstauto von LH Stelzer von Holzlatte getroffen

Der Wagen wurde auf der Westautobahn bei Tempo 130 von einer Holzlatte getroffen. Alle Insassen blieben zum Glück unverletzt.

Das Auto des oberösterreichischen Landeshauptmanns Thomas Stelzer ist am Freitagabend auf der Westautobahn kurz vor Neulengbach bei Tempo 130 von einer aufgewirbelten Holzlatte getroffen worden.

Alle Insassen - Stelzer, sein Fahrer, Büroleiter und Pressesprecher - blieben unverletzt, wurde am Sonntag vom Büro des oberösterreichischen Landeshauptmanns ein Bericht der Kronen Zeitung bestätigt.

Der Unfall passierte am Freitag kurz nach 16.00 Uhr auf dem Weg nach Wien zur Corona-Landeshauptleutekonferenz mit der Bundesregierung.

Das Auto vor dem Dienstwagen des Politikers soll mehrere am Boden liegende Holzlatten, die zuvor von einem Transporter gefallen sein dürften, aufgewirbelt haben. Eine davon traf den Dienstwagen und zersplitterte die Scheibe auf der Fahrerseite. "Es ist so schnell gegangen, machte einen Riesenknall, dann war die Scheibe auf meiner Seite kaputt", sagte Chauffeur Gerald Füreder gegenüber dem Blatt.

Die Scheibe splitterte, zum Glück brach die Windschutzscheibe des Autos nicht. Der Fahrer lenkte den Wagen noch auf den Pannenstreifen. Eine Weiterfahrt war nicht mehr möglich, Landeshauptmann Stelzer wurde mit einem Ersatzwagen nach Wien gebracht.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.