Die Polizei fahndet nach dem Unbekannten

© APA/LUKAS HUTER

Chronik Oberösterreich
06/21/2021

Autofahrer prallte auf Mühlkreisautobahn in Betonsockel: Tot

Auto des 58-Jährigen hob nach Kollision mit Leitschiene ab und prallte in Betonsockel und Stahlträger.

Ein 58-jähriger Autofahrer ist am Sonntagabend bei einem Verkehrsunfall auf der Mühlkreisautobahn (A7) in Linz ums Leben gekommen. Das Auto des Linzers sei bei einer Kollision mit einer Leitschiene nach oben katapultiert und dann gegen den Betonsockel und Stahlträger geprallt, teilte die Landespolizeidirektion Oberösterreich am Montag in der Früh mit.

Der Lenker sei seinen schweren Verletzungen noch am Unfallort erlegen.

Das aus St. Valentin kommende Fahrzeug habe gegen 22.03 Uhr aus ungeklärter Ursache zunächst mehrmals die Leitschiene touchiert, hieß es in der Aussendung. Anschließend sei es links gegen die Leitschiene geprallt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.