(Symbolbild)

© APA/LUKAS HUTER

Chronik Oberösterreich
11/10/2020

Alkolenker kollidierte in OÖ fast ungebremst mit Zug

Der Alkotest des 21-Jährigen ergab 1,2 Promille. Die Polizei entzog ihm den Führerschein.

Ein 21-jähriger Oberösterreicher ist am Montagabend in Timelkam (Bezirk Vöcklabruck) mit seinem Pkw beinahe ungebremst in einen stehenden Zug gekracht. Der Mann fuhr um 19.15 Uhr in Richtung Gampern. Beim unbeschrankten Bahnübergang Gallaberg stand ein Güterzug wegen eines geplanten Rangiermanövers. Diesen dürfte der Alkolenker übersehen haben, berichtete die Landespolizeidirektion Oberösterreich am Dienstag.

Der 21-Jährige wurde verletzt und ins Spital gebracht. Ein Alkotest ergab 1,2 Promille und kostete ihm den Führerschein. Sein 22-jähriger Beifahrer blieb unverletzt. Der Bahnbetrieb war bis kurz vor 20.00 Uhr eingestellt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.