Der Notarzt führte die Erstversorgung durch

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Oberösterreich
03/31/2021

81-jähriger E-Bike-Fahrer in Oberösterreich tödlich verunglückt

Rennradler bei Sturz in Bach schwer verletzt.

Ein 81-Jähriger ist am Dienstag in Pöndorf (Bezirk Vöcklabruck) mit seinem E-Bike gestürzt und tödlich verletzt worden. Er dürfte zunächst durch ein Schlagloch gefahren sein und dann zu stark die Vorderbremse betätigt haben, stürzte und blieb reglos liegen. Wiederbelebungsmaßnahmen blieben erfolglos, berichtete die Polizei. Auch in Steinbach, ebenfalls im Bezirk Vöcklabruck, verunglückte ein Radfahrer schwer. Er stürzte kopfüber in einen Bach, überlebte aber.

Der 63-jährige Rennrad-Fahrer hatte sich während der Fahrt die Nase geputzt. Dabei verlor er das Gleichgewicht und stürzte kopfüber über eine Leitschiene in das drei Meter darunterliegendes Bett des Kienbaches. Er wurde schwer verletzt, konnte aber noch selbst via Handy Hilfe holen. Die Feuerwehr barg den Mann, anschließend wurde er ins Klinikum Gmunden gebracht.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.