© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Oberösterreich
04/25/2020

20-Jähriger flüchtete barfuß und in Unterhosen vor Polizisten in Linz

Der Mann hechtete über Zäune und Hecken einer Schrebergartensiedlung. Erst ein Hubschrauber konnte ihn aufspüren.

Ein 20-Jähriger hat am Freitag in Linz auf spektakuläre Weise versucht, seiner Festnahme zu entgehen. Als in der Früh Polizisten an der Wohnungstür klopften, um ihn mitzunehmen, stieß er eine Beamtin um und türmte barfuß nur mit einer Unterhose bekleidet aus dem Mehrparteienhaus. Es folgte eine Fahndung mit mehreren Streifen, Suchhund und einem Hubschrauber, berichtete die Polizei.

Von Hubschrauber aufgespürt

Zuerst noch hatte der Mann versucht, durch ein Fenster in seiner Wohnung zu entkommen, eine herunter gelassene Jalousie verhinderte dies. Erst dann trat er die Flucht nach vorne an und stieß eine Polizistin weg, die er dabei verletzte. Durch seine offenbar gute Kondition konnte sich der 20-Jährige zu Fuß einen Vorsprung verschaffen. Erst die Besatzung des Hubschraubers spürte den Flüchtenden in einer Schrebergartensiedlung auf, wo er unbeirrt weiterrannte und über Zäune und Hecken sprang.

Die Beamten fassten ihn schließlich. Er wird wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt und schwerer Körperverletzung angezeigt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.