(Symbolbild)

© APA/LUKAS HUTER

Chronik Oberösterreich
12/19/2020

14-Jähriger bedrohte in OÖ Gleichaltrigen mit dem Umbringen

Jugendlicher soll Unwahrheiten verbreitet haben - Bursch von Schule suspendiert.

Ein 14-Jähriger soll in einer Schule im Bezirk Eferding am Donnerstag in der Mittagspause einen gleichaltrigen Klassenkameraden mit dem Umbringen bedroht haben. Grund dafür sollen Unwahrheiten gewesen sein, die dieser über den 14-Jährigen verbreitet haben soll.

Wegen des Vorfalles wurde der Bursch von der Schule verwiesen und vorläufig suspendiert, berichtete die Polizei in einer Presseaussendung am Samstag.
Der Syrer soll sein Gegenüber neben den Drohung auch noch geschlagen und einen Kniestoß versetzt haben. Er wurde angezeigt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.