Knapp 100 Feuerwehrleute waren beim Brand in Aschbach eingesetzt

© BFKdo Amstetten/ FFAschbach

Chronik Niederösterreich
05/08/2021

Zwei Verletzte bei Wohnhausbrand

In Aschbach im Mostviertel waren acht Feuerwehren bei Brandbekämpfung eingesetzt.

von Wolfgang Atzenhofer

In  Region um Aschbach im Bezirk Amstetten heulten am frühen Samstagmorgen die Sirenen. Die Feuerwehren  wurden zu einem Wohnhausbrand gerufen. Bei dem Feuer wurden zwei Bewohner des Hauses verletzt, einer davon schwer.

Von der Bezirksalarmzentrale wurde um 3.47 Uhr Früh Alrarm gegeben. Acht Feuerwehren mit 99 Feuerwehrleuten, sowie Polizei und Rettung rückten zum Einsatzort aus. Das Feuer musste sowohl durch einen Innenangriff als auch von außen mithilfe eines Hubsteigers bekämpft werden. Nach zweieinhalb Stunden konnte die Wehren wieder abrücken.

Rasches Eingreifen

Aschbachs Kommandant und Einsatzleiter Mario Üblacker betonte die „hervorragende Zusammenarbeit der Feuerwehren“. Das rasche Eingreifen verhinderte einen Vollbrand des Objektes.  Es entstand dennoch erheblicher Sachschaden. Für die Aschbacher Feuerwehrleute war die Nacht kurz. Eine Dreiviertelstunde vor dem Brand waren sie zu von einer Fahrzeugbergung nach einem Unfall ins Feuerwehrhaus eingerückt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.