© Kurier/Juerg Christandl

Chronik Niederösterreich
12/30/2020

"Testen macht frei": ÖVP-Kritik nach FPÖ-Postings in NÖ

Vergleich von Bundeskanzler Kurz mit Hitler als Stein des Anstoßes. ÖVP fordert Parteiausschluss.

ÖVP-Generalsekretär Axel Melchior hat am Mittwoch Kritik an der FPÖ geübt. Stein des Anstoßes war ein mit Corona verbundenes Posting von Niko Steinberg, einem Gemeinderatsabgeordneten der Freiheitlichen in Schweiggers (Bezirk Zwettl).

Der Lokalpolitiker hatte eine Fotomontage auf Facebook gepostet und dabei Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) mit Adolf Hitler verglichen.

„Seit Herbert Kickl innerparteilich die Macht übernommen hat, scheint die FPÖ die Abgrenzung zum rechtsextremen Rand komplett aufgegeben zu haben“, konstatierte Melchior dazu in einer Aussendung. Der Parteimanager forderte einen Ausschluss Steinbergs aus der FPÖ.

Medial aufgefallen war am Mittwoch auch ein Posting von Hannes Grenl, einem FPÖ-Gemeinderatsabgeordneten in Bischofstetten (Bezirk Melk).

Wie die Niederösterreichische Nachrichten online berichteten, hatte er eine Fotomontage des Konzentrationslagers Auschwitz mit der Aufschrift „Testen macht frei“ in einer WhatsApp-Gruppe der Gemeinderäte publiziert.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.