© APA/BARBARA GINDL

Chronik Niederösterreich
05/18/2020

St. Pölten: Gartenhütte ging in Flammen auf

Besitzer versuchte noch selbst das Feuer zu löschen, dann griffen die Einsatzkräfte ein.

von Johannes Weichhart

Gefährliche Szenen spielten sich in der Nacht auf Montag in der Landeshauptstadt St. Pölten ab.

Hoher Schaden

Laut Polizei ging eine Gartenhütte im Süden der Stadt in Flammen auf, der Besitzer wollte den Brand noch selbst mit einem Gartenschlauch löschen. Doch erst mit Hilfe der Feuerwehr Stattersdorf konnte die Situation unter Kontrolle gebracht werden.

Laut Polizei beträgt die Schadenssumme rund 10.000 Euro, die Brandursache ist noch nicht geklärt.