© APA/FEUERWEHR

Chronik Niederösterreich
07/11/2021

Schwieriger Einsatz: Waldbrand in Gutenstein ist gelöscht

Blitz soll Waldbrand ausgelöst haben. Am Sonntagmorgen gab es endlich Brand aus.

von Anja Kröll

Gute Nachrichten aus Niederösterreich: Der Feuerwehreinsatz bei einem Waldbrand in Gutenstein (Bezirk Wiener Neustadt-Land) war am Sonntag beendet.

"Wir haben heute Vormittag Brand Aus gegeben", bestätigte Feuerwehrsprecher Franz Resperger gegenüber dem KURIER: Über die gesamte Nacht standen 70 Feuerwehrfrauen und Männer im Einsatz, um ein neues Auflodern der Flammen zu verhindern.  In Ramsau, wo es ebenfalls am Samstag zu einem Waldbrand gekommen war (Bezirk Lilienfeld) wurde der Waldbrand-Einsatz in der Nacht auf Sonntag nach rund acht Stunden beendet.

Steiles Gelände


Die Löscharbeiten in Gutenstein gestalteten sich aufwändig, weil der Brandherd im steilen und unwegsamen Gelände nur zu Fuß erreicht werden konnte. Am Samstag standen zwölf Feuerwehren mit rund 140 Mitgliedern im Einsatz, die am Abend von 70 Kräften des FF-Katastrophenhilfsdienstes abgelöst wurden. Im steilsten Gelände bekämpften die Helfer - ausgerüstet it Stirnlampen, Löschrucksäcken und Wärmebildkameras - während der Nacht aufflammende Glutnester.
Ebenfalls schwierig war der Einsatz am Samstag im unwegsamen Gelände im Gaupmannsgraben in Ramsau.

Blitz als mögliche Brandursache

Zur Ursache für das Feuer teilte das Bezirkskommando Lilienfeld mit, dass ein Blitz beim letzten Gewitter in einem Baum eingeschlagen hatte. In Folge geriet ein rund ein Hektar großes Waldstück in Brand.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.