++ THEMENBILD ++ POLIZEI / SICHERHEIT / EINSATZKRÄFTE / EXEKUTIVE / VERKEHRSKONTROLLE

© APA/BARBARA GINDL / BARBARA GINDL

Chronik Niederösterreich Sankt Pölten
09/20/2021

Zu schnell, Sperrlinien überfahren: Roadrunner in St. Pölten gestoppt

Beide Fahrzeuglenker konnten gestoppt werden, sie müssen nun mit mehreren Anzeigen rechnen.

von Johannes Weichhart

Der KURIER berichtet verstärkt aus der Landeshauptstadt St. Pölten. Wenn Sie über alle wichtigen Themen in der Stadt informiert bleiben wollen, dann können Sie sich hier oder am Ende des Artikels für den wöchentlichen Newsletter "Ganz St. Pölten" anmelden.

Die Besatzung einer Zivilstreife war es, die am Wochenende zwei Roadrunner aus dem Verkehr ziehen konnte. Die Polizisten sahen Samstagnacht in St. Pölten zwei Autos, die deutlich zu schnell auf der B20 unterwegs waren.

Raser konnten gestoppt werden

Außerdem sollen die beiden Fahrzeuglenker Sperrlinien missachtet und den Sicherheitsabstand zu anderen Fahrzeugen nicht eingehalten haben. Im Bereich der Kreuzung mit der Schulze-Delitzsch-Straße konnten die Raser schließlich gestoppt werden. 

Dem 31-Jährigen wurde die Lenkberechtigung vorläufig abgenommen. Der 22-Jährige hatte gar keinen Führerschein dabei. Beide Fahrzeuglenker wurden der zuständigen Verwaltungsbehörde wegen zahlreicher Übertretungen angezeigt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.