© Privat

Chronik Niederösterreich Sankt Pölten
05/31/2021

Video zeigt dreisten Fahrraddiebstahl in St. Pölten

Opfer war ein Bote, der in der Landeshauptstadt Essen ausliefert. Doch den mutmaßlichen Dieb packte die Reue.

von Johannes Weichhart

 

Der KURIER berichtet verstärkt aus der Landeshauptstadt St. Pölten. Wenn Sie über alle wichtigen Themen in der Stadt informiert bleiben wollen, dann können Sie sich hier oder am Ende des Artikels für den wöchentlichen Newsletter "Ganz St. Pölten" anmelden.

Dass in St. Pölten sehr viele Fahrräder gestohlen werden, ist leider eine Tatsache. So wurden laut Verkehrsclub Österreich (VCÖ) im Coronajahr 2020 im Verhältnis zur Bevölkerungszahl mit 36 pro 10.000 Einwohner die meisten Fahrraddiebstähle gemeldet, vor Krems (28 pro 10.000 EW) und Wr. Neustadt (26).

Ein besonders dreister Fall, der sich Sonntagabend auf einem Parkplatz im Norden St. Pöltens abgespielt hatte, sorgte in den sozialen Medien für große Diskussionen. Eine Überwachungskamera zeichnete die Tat eines dunkel bekleideten Mannes auf, der zu dem Bike ging, sich kurz umblickte und dann davonfuhr.

Nachdem der KURIER über den Fall informierte, dürfte den Unbekannten die Reue gepackt haben. Er brachte am Montag das Rad wieder zurück. Sehr zur Freude auch jenes Mannes, dem das Rad zuvor gestohlen worden war. Das Opfer ist als Bote in der Landeshauptstadt tätig und fährt Essen aus.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.