© sepa.media/Josef Salomon

Chronik Niederösterreich Sankt Pölten
07/29/2022

Triathleten kehren 2023 früher als gedacht nach St. Pölten zurück

Die Challenge St. Pölten wird auf den 21. Mai 2023 vorverlegt. Damit reagiert man auf die Vorverlegung des Ironman Klagenfurt.

Normalerweise gehen am letzten Maiwochenende mehr als 1.500 Triathleten in St. Pölten an den Start - so zuletzt von 27. bis 29. Mai. Doch im kommenden Jahr ist das Mitteldistanz-Rennen der Challenge St. Pölten bereits früher als üblich geplant, wie der Triathlon-Veranstalter „Bestzeit“ kürzlich in einer Aussendung mitteilte.

Optimale Vorbereitung

Der Triathlon wird demnach auf den 21. Mai 2023 vorverlegt. Damit reagiere man laut den Veranstaltern auf die vor Kurzem bekannt gegebene Vorverlegung des Ironman Klagenfurt.

„Die Challenge St. Pölten ist ein traditionelles Vorbereitungsrennen für den Klagenfurt“, so Veranstalter Christoph Schwarz. „Wir möchten unseren Athletinnen und Athleten eine tolle Rennsaison ermöglichen, und wir haben alle Hebeln in Bewegung gesetzt, um das zu erreichen.“ Startplätze können schon jetzt gesichert werden.

Alle Nachrichten aus St. Pölten jeden Montag im Postfach mit dem KURIER St. Pölten-Newsletter:

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare