© Landestheater St. Pölten

Chronik Niederösterreich Sankt Pölten
03/05/2021

St. Pöltner Theaterstück "Das Städtchen Drumherum" für Preis nominiert

Das Jugendtheaterstück wurde für den Darstellenden Kunstpreis "Stella" in der Kategorie "Herausragende Produktion für Kinder" vorgeschlagen.

von Heinz Wagner

 

Der KURIER berichtet verstärkt aus der Landeshauptstadt St. Pölten. Wenn Sie über alle wichtigen Themen in der Stadt informiert bleiben wollen, dann können Sie sich hier oder am Ende des Artikels für den wöchentlichen Newsletter "Ganz St. Pölten" anmelden.

Das Landestheater in St. Pölten hat im Vorjahr aus dem Bilderbuchklassiker „Das Städtchen Drumherum“ eine Theaterversion erstellt. Diese ist nun für den "STELLA21-Darstellenden.Kunst.Preis für junges Publikum" in der Kategorie „herausragende Produktion für Kinder“ nominiert. 

Zentrales Thema: Vernichtung von Wald

Die Österreich-Sektion der internationalen Kinder- und Jugendtheatervereinigung ASSITEJ vergibt seit 2007 Preise für die besten Arbeiten im Bereich darstellender Kunst für junges Publikum. Diese Auszeichnungen heißen „Stella“, es sind sozusagen die „Nestroys“ des heimischen Kinder- und Jugendtheaters.

Anlass für die Bühnenfassung war der 50. Geburtstag des Bilderbuches von Mira Lobe und Susi Weigl. Zentrales Thema für die Autorin und die Illustratorin in ihrem Buch war die Vernichtung von Wald für große Bauprojekte.

Die Verleihung des 15. Stella findet am 20. Juni 2021 zum dritten Mal in Linz statt. Infos zu allen anderen Nominierungen gibt es hier: 

Mehr Infos zum Autor: Follow@kikuheinz

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.