© Mms/Vorlaufer

Chronik Niederösterreich Sankt Pölten
12/18/2020

St. Pölten: Tempobremse sorgt für Diskussionsstoff

Von 100 auf 70, von 70 auf 50. Auf der Stattersdorfer Hauptstraße gibt es neue Geschwindigkeitsbeschränkungen.

von Johannes Weichhart

Der KURIER berichtet ab sofort verstärkt aus der Landeshauptstadt St. Pölten. Wenn Sie über alle wichtigen Themen in der Stadt informiert bleiben wollen, dann können Sie sich hier oder am Ende des Artikels für den wöchentlichen Newsletter "Ganz St. Pölten" anmelden.

Für die einen ist es pure Schikane, für die anderen eine wichtige Maßnahme: Auf der Stattersdorfer Hauptstraße gelten künftig zwischen dem Kreisverkehr und der Ortseinfahrt neue Geschwindigkeitsbeschränkungen.

Von 100 auf 70

Kurz nach dem Kreisverkehr beim Fachmarktzentrum bis zum Gebäude „Lilienhof“ war bisher eine Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h erlaubt. Hier gilt jetzt Tempo 50. Nach dem „Lilienhof“ bis zur Ortseinfahrt von Stattersdorf (Ortstafel St. Pölten – Statterdorf) darf nunmehr mit höchsten 70 km/h statt der bisher erlaubten 100 km/h gefahren werden.

Während die neue Verordnung in den sozialen Medien heftig diskutiert wird, betont man seitens der Stadt, dass dadurch die Verkehrssicherheit im Bereich der Ausfahrten der Fachmärkte und der hier angesiedelten Unternehmen verbessert soll.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.