© Arman Kalteis

Chronik Niederösterreich Sankt Pölten
03/01/2022

St. Pölten: Fünf Bäume müssen vorerst den Baumaschinen weichen

In der Schreinergasse werden Einbautenerneuerungen durchgeführt. Die betroffenen Baumreihe soll ersetzt werden.

von Johannes Weichhart

Der KURIER berichtet verstärkt aus der Landeshauptstadt St. Pölten. Wenn Sie über alle wichtigen Themen in der Stadt informiert bleiben wollen, dann können Sie sich hier oder am Ende des Artikels für den wöchentlichen Newsletter "Ganz St. Pölten" anmelden.

Nicht nur am Domplatz fahren demnächst die Baumaschinen auf, auch die Schreinergasse wird zur Baustelle. Geplant sind Einbautenerneuerungen sämtlicher Versorgungsleitungen im gesamten Verlauf der Gasse, das Projekt wird in zwei Bauabschnitten durchgeführt.

Zeitplan

Der Baubeginn erfolgt laut Rathaus im südlichen Bereich der Schreinergasse und ist von Anfang März bis Ende Juni geplant. Im direkten Anschluss erfolgen die Leitungserneuerungen im nördlichen Abschnitt, von Haus Nr. 9 in Richtung Norden bis zum Riemerplatz. Die Gesamtfertigstellung der Arbeiten ist mit Ende November vorgesehen. Im Jahr 2023 ist dann die Oberflächengestaltung mit der Pflasterung geplant.

Die fünf Lederhülsenbäume, die sich in der Schreinergasse befinden, müssen den Maschinen vorerst weichen. „Wir haben alles probiert, aber egal wie man es dreht und wendet, die Lage der Leitungen macht eine Erneuerung der Bäume unumgänglich", berichtet Baudirektor Wolfgang Lengauer. Die gute Nachricht: Die Baumreihe soll wieder ersetzt werden, sieben neue Bäume sollen gepflanzt werden.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare