© Sportograf

Chronik Niederösterreich Sankt Pölten
08/30/2021

"Spartaner" eroberten die Landeshauptstadt

Spitzensportler und Amateure waren nach coronabedingter Pause wieder zu Gast in St. Pölten.

von Johannes Weichhart

Der KURIER berichtet verstärkt aus der Landeshauptstadt St. Pölten. Wenn Sie über alle wichtigen Themen in der Stadt informiert bleiben wollen, dann können Sie sich hier oder am Ende des Artikels für den wöchentlichen Newsletter "Ganz St. Pölten" anmelden.

Gleich zwei Großveranstaltungen gingen am vergangenen Wochenende in der Landeshauptstadt über die Bühne. Während die ÖVP im Veranstaltungszentrum ihren Bundesparteitag abhielt, schwitzten nicht weit entfernt Tausende Athleten. Nachdem das „Spartan Race“ im Vorjahr coronabedingt nicht stattfinden konnte, durften die Sportler nun wieder über die 21 Kilometer lange Strecke laufen, die mit zahlreichen Hindernissen gespickt war.

Der Sieg bei den Damen ging an Zuzana Kocumova aus Tschechien. Die ehemalige Olympiateilnehmerin setzte sich gegen ihre Landsfrau Adéla Voráčková durch. Rang drei ging an die Deutsche Lena Weller.

"Große Herausforderung"

Bei den Herren siegte Eugenio Bianchi aus Italien mit knapp 30 Sekunden Vorsprung vor „Spartan-Weltmeister“ Richard Hynek aus Tschechien. Bianchi zählt zu den absoluten Superstars in der Szene. Veranstalter Helge Lorenz zog ein zufriedenes Fazit: „Die letzten Monate waren für uns alle eine große Herausforderung. Die strahlenden Gesichter der Spartaner haben aber alle Probleme für einen kurzen Moment vergessen lassen.“

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.