© FF St. Pölten-Wagram

Chronik Niederösterreich Sankt Pölten
07/25/2022

Schwere Verletzungen nach Crash mit St. Pöltner Linienbus

Die 44-jährige Lenkerin wurde bei der Kollision im Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden.

Ein Pkw ist am späten Samstagabend in St. Pölten mit einem Linienbus zusammengestoßen. Die Autolenkerin dürfte auf die Gegenfahrbahn geraten sein. Die 44-Jährige war nach der Kollision im Wagen eingeklemmt und wurde von der Feuerwehr befreit.

Die Frau erlitt schwere Blessuren und wurde nach Polizeiangaben ins Universitätsklinikum St. Pölten gebracht. Die 38-jährige Buschauffeurin blieb unverletzt. Im Einsatz standen laut FF die Feuerwehren St. Pölten-Stattersdorf und -Wagram.

Alle Nachrichten aus St. Pölten jeden Montag im Postfach mit dem KURIER St. Pölten-Newsletter:

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare