© FF Ratzersdorf

Chronik Niederösterreich Sankt Pölten
03/09/2021

Ratzersdorfer Feuerwehr ging für Schwan in Traisen baden

Das verletzte Tier wurde aus dem kalten Wasser geborgen und an die Tierrettung übergeben.

von Sophie Seeböck

Der KURIER berichtet verstärkt aus der Landeshauptstadt St. Pölten. Wenn Sie über alle wichtigen Themen in der Stadt informiert bleiben wollen, dann können Sie sich hier oder am Ende des Artikels für den wöchentlichen Newsletter "Ganz St. Pölten" anmelden.

Am Montagnachmittag meldete sich eine besorgte Spaziergängerin bei der Freiwilligen Feuerwehr Ratzersdorf. Sie hatte einen ausgewachsenen Schwan mit scheinbar gebrochenem Flügel in der Traisen entdeckt. 

Vogel war nicht begeistert

Einige Kameraden wurden telefonisch zusammengerufen, um den Schwan aus der Traisen zu bergen. Dafür rüsteten sich drei Einsatzkräfte mit Wathosen aus und trieben das Tier zum Fangen in die Enge.

Ausgestatt mit Wathosen ging es in die Traisen...

... bis das Tier schließlich gefangen wurde.

"Einzig der verletzte Vogel wollte das nicht und so machten einige Kameraden Bekanntschaft mit der kalten Traisen", hieß es von der Feuerwehr. Schließlich konnte der Vogel aber gefangen und der Tierrettung übergeben werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.