© Johannes Weichhart

Chronik Niederösterreich Sankt Pölten
09/07/2021

Neuer Glanz für alten Häfn in der Landeshauptstadt

Hinter hohen Mauern und Stacheldraht wird eifrig gewerkt. Die Sanierungsarbeiten kosten 2,5 Millionen Euro.

von Johannes Weichhart

Der KURIER berichtet verstärkt aus der Landeshauptstadt St. Pölten. Wenn Sie über alle wichtigen Themen in der Stadt informiert bleiben wollen, dann können Sie sich hier oder am Ende des Artikels für den wöchentlichen Newsletter "Ganz St. Pölten" anmelden.

Seit dem Jahr 1903 hat St. Pölten ein Gefängnis. Nun werden an dem Gebäude im Herzen der Landeshauptstadt dringend notwendige Sanierungsarbeiten vorgenommen.

Fenster werden ausgetauscht

Zuständig für das Projekt ist die Bundesimmobiliengesellschaft (BIG). Laut einer Sprecherin werden derzeit die Fenster ausgetauscht und das Dach instand gesetzt. Auch an der Fassade finden Arbeiten statt, das Kellermauerwerk muss ebenfalls trocken gelegt werden.

Die Fertigstellung ist für Mai 2022 geplant. Insgesamt werden rund 2,5 Millionen Euro in das Vorhaben gesteckt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.