© Musikfestival/Klaus Engelmayer

Chronik Niederösterreich Sankt Pölten
07/28/2021

Musikfest am Ratzersdorfer See soll wiederholt werden

Veranstalter ziehen nach erstem musik.stp-Festival äußerst zufrieden Bilanz und freuen sich bereits auf eine Neuauflage.

Der KURIER berichtet verstärkt aus der Landeshauptstadt St. Pölten. Wenn Sie über alle wichtigen Themen in der Stadt informiert bleiben wollen, dann können Sie sich hier oder am Ende des Artikels für den wöchentlichen Newsletter "Ganz St. Pölten" anmelden.

Zwölf Acts mit insgesamt 28 Musikern, 700 Gäste: Das ist die Bilanz des ersten musik.stp-Festivals am Ratzersdorfer See-Ufer, wie das zufriedene Veranstalterteam mitteilte.

Youngsters bis Bekannte aus allen Richtungen

Vergangenen Freitag trat eine eine Auswahl der St. Pöltner Musikszene bei ausgezeichnetem Festivalwetter auf und brachten damit einen vielfältigen Mix aus Folk über Blues und Hip Hop bis hin zu Rock und Pop auf die Bühne. Bejubelt wurden Jungspunde von Safaro, The Attic, Salami Sux, sowie Youngster Sinikka Monte.

CHiLL-iLL

Gravögel

Salami Sux

Sinikka Monte mit Nattastoy

Starmaniac Marcel Kaiser

Nattastoy

Patrick Rauch

Mit Acts wie Nattastoy, Gravögl und Patrick Rauch spielte auch bereits Szene-Bekannte Gruppen, der Hip-Hop war mit Acts wie E.Kwality, Juna Shawty, Flo Knixx, DJ Kex und Z-Ko vertreten. Den Abschluss machte Rapper CHiLL-iLL sowie Starmania-Semifinalist Marcel Kaiser. Moderiert wurde das Festival von der St. Pöltner Puppenwerkstatt.

Viel positive Resonanz

„Ein super Festival und ein kräftiges Zeichen der Szene in St. Pölten, dass Corona, trotz der vielen Einschränkungen, die Kreativität nicht verstummen hat lassen und dass es endlich wieder losgeht", so Freiraum-Programmleiter und Musik.stp-Mastermind Martin Rotheneder. Für Jugendgemeinderat Gregor Unfried (SPÖ), habe sich gezeigt, "dass St. Pölten eine lebendige Stadt ist."

Für Freiraum-Chef Wolfgang Matzl war das Debüt ein "perfekter Einstand für ein neues Festival-Format und auch Kulturamtsleiter der Stadt St. Pölten Alfred Kellner zeigte sich begeistert: "Ich glaube, dass wir auf eine Wiederholung hoffen dürfen“, so Kellner. 

"Super Festival, tolle Stimmung! Die Bands waren großartig und allesamt
Headliner“, so fassen auch die Veranstalter den Grundtenor zusammen. Das Festival schreie nach einer Wiederholung.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.