© Elisabeth Wachter

Chronik Niederösterreich Sankt Pölten
08/16/2021

"Impfwillige" werden in St. Pölten nun belohnt

Direkt vor dem Rathaus und am Ratzersdorfer See wird eine mobile Impfaktion durchgeführt. ÖVP fordert Werbung für Impfungen.

von Johannes Weichhart, Sophie Seeböck

Der KURIER berichtet verstärkt aus der Landeshauptstadt St. Pölten. Wenn Sie über alle wichtigen Themen in der Stadt informiert bleiben wollen, dann können Sie sich hier oder am Ende des Artikels für den wöchentlichen Newsletter "Ganz St. Pölten" anmelden.

Die Stadt St. Pölten führt in Kooperation mit dem Primärversorgungszentrum (PVZ) am Samstag eine mobile Impfaktion gegen das Coronavirus durch. Immunisiert wird nach Angaben vom Montag von 9 bis 13 Uhr direkt vor dem Rathaus und von 14 bis 18 Uhr bei Schönwetter am Ratzersdorfer See in der Nähe des Stützpunktes der Wasserrettung.

Lichtbildausweis nicht vergessen

Die Impfung ist für Personen ab zwölf Jahren zugänglich. Laut dem Magistrat der niederösterreichischen Landeshauptstadt ist keine Anmeldung nötig, lediglich die E-Card und ein Lichtbildausweis müssen vorgelegt werden.

Impfwillige werden auch „belohnt“. Das Restaurant Schau.Spiel bedankt sich am Rathausplatz mit einer Tasse Kaffee, das PVZ am Ratzersdorfer See mit einem Erfrischungsgetränk.

VP fordert neue Impfwege

Mit diesem neuen Angebot kommt die Stadt St. Pölten einer erst kürzlich von der städtischen ÖVP gestellten Forderung nach "neuen Wegen beim Impfen" in der Landeshauptstadt nach.  

"Wichtig ist, die Impfung so nahe als möglich zu den St. Pöltnerinnen und St. Pöltnern zu bringen. Wir müssen überlegen, wo wir jene Gruppen erreichen, die bislang weniger Impfbereitschaft gezeigt hat. Das sind de facto alle Altersgruppen von den 12 bis 19-Jährigen bis hin zu den 40 bis 49-Jährigen“, so Partei-Chef Florian Krumböck in einer Aussendung von Sonntag.

Werben für Impfung

Neben neuen Impfaktionen brauche es laut der ÖVP auch entsprechende Werbeaktivitäten der Stadt für die Immunisierung.

„120.000 Euro Werbebudget stehen dem Rathaus dieses Jahr für den Auftritt der Daseinsvorsorge zur Verfügung, obwohl man niemanden überzeugen muss, Trinkwasser, Abwasserversorgung oder Abfallwirtschaft in Anspruch zu nehmen“, so Krumböck, der auch entsprechende Aktivitäten für die Aufklärung und Motivation der Bevölkerung zum Impfen erwartet.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.