THEMENBILD:  FOTOTERMIN POLIZEIAUSBILDUNG / EINSATZTRAINING / POLIZEIAUTO

Symbolbild

© APA/BARBARA GINDL / BARBARA GINDL

Chronik Niederösterreich Sankt Pölten
05/03/2021

Endstation St. Pölten: Albanischer Reisebus durfte nicht weiterfahren

Kaputte Bremsen und auf der falschen Route unterwegs: Die Polizei kassierte den Zulassungsschein ein.

von Johannes Weichhart

 

Der KURIER berichtet verstärkt aus der Landeshauptstadt St. Pölten. Wenn Sie über alle wichtigen Themen in der Stadt informiert bleiben wollen, dann können Sie sich hier oder am Ende des Artikels für den wöchentlichen Newsletter "Ganz St. Pölten" anmelden.

Die Polizei führte am vergangenen Wochenende eine Schwerpunkt-Aktion auf den Autobahn-Raststationen St. Pölten und Rannersdorf durch.

Zulassungsschein abgenommen

Auf der A1 bei St. Pölten konnten Polizisten einen albanischen Reisebus stoppen, der nicht auf der vorgeschriebenen Route für diese Kraftfahrlinie unterwegs gewesen sein soll. "Die nachfolgende technische Kontrolle ergab ebenfalls mehrere schwere technische Mängel, wobei ein Mangel an der Bremsanlage so gravierend war, dass dieser mit Gefahr im Verzug beurteilt wurde", berichtet die Landespolizeidirektion Niederösterreich.

Dem 45-jährigen Fahrzeuglenker wurden die Kennzeichentafeln und der Zulassungsschein vorläufig abgenommen. Ihm wurde die Weiterfahrt bis zur Behebung der Mängel untersagt.

So wie dem Chauffeur aus Albanien erging es 16 weiteren Fahrzeugbesitzern, insgesamt wurden 77 Verwaltungsübertretungen registriert.

Auch bei Rannersdorf hatte die Landesverkehrsabteilung NÖ, die mit dem technischen Amtssachverständigen des Landes ausgerückt war, einiges zu tun. Unter anderem zogen die Beamten einen 30-jährigen Rumänen aus dem Verkehr, der mit einem Anhänger einen Pkw transportiert hatte. Das Problem: Es fehlte das linke Vorderrad. Die Polizei kassierte das Kennzeichen sofort ein.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.