© Feuerwehr St. Pölten-Stadt

Chronik Niederösterreich Sankt Pölten
01/11/2021

Crash auf der A1: Feuerwehr musste Unfalllenker aus Wrack retten

Ein 53-Jähriger prallte Montagfrüh mit seinem Pkw gegen eine Lärmschutzwand und zog sich dabei schwere Verletzungen zu.

Der KURIER berichtet ab sofort verstärkt aus der Landeshauptstadt St. Pölten. Wenn Sie über alle wichtigen Themen in der Stadt informiert bleiben wollen, dann können Sie sich hier oder am Ende des Artikels für den wöchentlichen Newsletter "Ganz St. Pölten" anmelden.

Bei einem Verkehrsunfall auf der Westautobahn (A1) in Kirchstetten (Bezirk St. Pölten) ist Montagfrüh ein 53-Jähriger schwer verletzt worden. Der Alleinunfall hatte sich gegen 8 Uhr am Morgen auf der Richtungsfahrbahn Wien ereignet.

Unfallursache unbekannt

Der Pkw des Mannes aus dem Bezirk Amstetten hatte laut Polizei die Betonmittelleitwand touchiert und war auch gegen eine Lärmschutzwand geprallt. Letztlich kam der Wagen auf dem Beschleunigungsstreifen eines Parkplatzes zum Stillstand.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr St. Pölten-Stadt sowie die Freiwillige Feuerwehr Böheimkirchen-Markt mussten den bei dem Unfall schwer verletzten Fahrer  aus dem stark beschädigten Fahrzeug retten. Ein "Christophorus"-Notarzthubschrauber flog den Lenker nach der Erstversorgung ins Universitätsklinikum St. Pölten.

Nach zweieinhalb Stunden und dem Abtransport des Unfallfahrzeuges war der Einsatz für die Feuerwehren beendet.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.