© Stadt St. Pölten/Josef Bollwein

Chronik Niederösterreich Sankt Pölten
11/08/2021

Corona im Mittelpunkt des Städtetags in St. Pölten

Ab Mittwoch werden 700 Bürgermeister und Kommunalpolitiker aus Österreich, sowie europäische Vertreter erwartet.

Der KURIER berichtet verstärkt aus der Landeshauptstadt St. Pölten. Wenn Sie über alle wichtigen Themen in der Stadt informiert bleiben wollen, dann können Sie sich hier oder am Ende des Artikels für den wöchentlichen Newsletter "Ganz St. Pölten" anmelden.

Der am Mittwoch startende 70. Städtetag wird sich in St. Pölten schwerpunktmäßig mit der Corona-Pandemie und den allgemeinen Folgen der Krise beschäftigen. Vertreter von 259 Mitgliedsgemeinden aus ganz Österreich werden sich bis Freitag in der niederösterreichischen Landeshauptstadt einfinden. Es ist die erste derartige Tagung seit 2019 vor Publikum, damals gastierte man im burgenländischen Rust.

Krise als zentrales Thema

Die offizielle Eröffnung geht am Mittwochnachmittag im VAZ über die Bühne, dabei sein wird neben Städtebund-Präsident Michael Ludwig (SPÖ) auch Niederösterreichs Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (ÖVP). Ebenfalls angekündigt ist Bundespräsident Alexander Van der Bellen, der sich am Wochenende allerdings wegen einer positiven Corona-Testung einer Mitarbeiterin im Home Office befunden hatte.

Am Donnerstag gibt es Arbeitskreise zu Themen wie "Krisenfeste Gemeindefinanzen" und "Post-Corona-Stadtmanagement". Für die abschließende Podiumsdiskussion am Freitag mit dem Titel "Jugend: Raus aus dem Krisenmodus" ist u.a. Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) angesagt. Generell steht die Veranstaltung unter dem Motto "Mittendrin und Miteinander: Gemeinsam sind wir Stadt".

700 Teilnehmende werden erwartet

St. Pöltens Bürgermeister Matthias Stadler (SPÖ), gleichzeitig Vorsitzender des NÖ Städtebundes, möchte sich im Rahmen der Tagung parteiübergreifend für Investitionen in die Städte von Bundesseite stark machen. "Wir alle brauchen Geld für den öffentlichen Personennahverkehr, der von den Einnahmeausfällen durch die Krise auch hart getroffen wurde", führte Stadler ins Treffen. Rund 700 Bürgermeister und Kommunalpolitiker aus ganz Österreich und europäische Vertreter werden erwartet. Niederösterreichs Landeshauptstadt soll "bundesweit im besten Licht" präsentiert werden, kündigte der Bürgermeister an.

Die Generalversammlung des Österreichischen Städtebundes findet nach 2011 zum zweiten Mal in St. Pölten statt. Eine für Juni geplante Abhaltung wurde aufgrund von Corona auf November verschoben. Die letztjährige Ausgabe in Villach war aus demselben Grund zunächst ebenfalls hintangestellt worden und wurde dann auf virtuell umgestellt.

Hinsichtlich Covid-19 gibt es bei der diesjährigen Auflage ein umfangreiches Hygienekonzept. Für Teilnehmer gilt die 2G-Regel, Besucher sind zudem verpflichtet, abseits von Sitzplätzen und der Konsumation von Speisen und Getränken FFP2-Masken zu tragen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.