© Winzerhof Müllner/pov.at

Chronik Niederösterreich Sankt Pölten
04/10/2021

Bretteljause to go: Wie ein Heuriger durch die Krise kommt

Feuerflecken Drive-in oder Heurigen-Kochshows auf Social Media - mit diesen Ideen versucht Familie Müllner aus Unterwölbling (Bezirk St. Pölten) die Krise zu überstehen.

von Sophie Seeböck

Der KURIER berichtet verstärkt aus der Landeshauptstadt St. Pölten. Wenn Sie über alle wichtigen Themen in der Stadt informiert bleiben wollen, dann können Sie sich hier oder am Ende des Artikels für den wöchentlichen Newsletter "Ganz St. Pölten" anmelden.

Ein gutes Achterl im lauschigen Innenhof des Lieblingsheurigen genießen – ein Genuss, auf den man im Vorjahr aufgrund der Corona-Krise mit kurzen Ausnahmen verzichten musste.

Schockstarre schnell überwunden

Noch härter als die Gäste traf dieser Umstand die Heurigenbetriebe der Region. So auch die Familie Müllner aus Unterwölbling bei St. Pölten, die dort einen Winzerhof betreibt. „Als im Vorjahr der Lockdown veranlasst wurde, waren wir anfangs in Schockstarre“, erzählt Chefin Anita Müllner, denn eigentlich hätte den ganzen März über Heurigenbetrieb geherrscht.

Die Schockstarre konnte die Familie aber schnell überwinden: „Nachdem wir anfangs mit Wein-Lieferungen begannen, zogen wir auch als erster der Region einen Abholservice auf“, erklärt Müllner, wann der Startschuss für viele weitere kreative Ideen fiel.

Während Bretteljause, Wurstsalat und Käseplatte auch bis vor die Haustür geliefert werden, gibt es an ausgewählten Wochenenden auch Feuerflecken direkt ab Hof, ganz gemütlich per Drive-in.

„Ganz besonders gut kommen unsere Boxen an“, freut sich die Chefin. Vom Glühwein-Paket über einen Valentinstagsgruss bis hin zur Osterjause gab es Leckereien fix fertig abzuholen.

Umsatzverlust bleibt

Die Einbußen durch die verpasste Heurigen-Saison haben diese Aktionen aber nicht wettmachen können. Dennoch zeigt sich die Hausherrin optimistisch: „Wir kommen gut über die Runden, da unsere Hauptabnehmer größtenteils Privatkunden und nicht die Gastronomie sind.“

Aktiv in den sozialen Medien

Dieser Kundenstamm konnte im vergangenen Jahr trotz geschlossener Türen sogar noch ausgebaut werden. „Da meine Tochter auf Facebook sehr aktiv ist, wurden viele auf uns aufmerksam.

In den sozialen Medien zeigen sich die Müllners mal als fleißige Winzer im Weingarten, aber auch als fachkundige Sommeliers und per Video teilen Mutter und Tochter auch den ein oder anderen Kochtipp.

Zum Weinfrühling gibt es in zwei Wochen wieder Spezialitäten abzuholen. Bald wird es auch den neuen Rosé „Pet Nat“, der die Handschrift von Tochter Johanna trägt, im Sortiment geben.

Alle Infos zum Angebot und Heurigenterminen des Winzerhofes unter winzerhof-muellner.at.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.