© Werner Jaeger

Chronik Niederösterreich Sankt Pölten
05/03/2021

Seit Montag fahren die Busse in St. Pölten auch in den Abendstunden

Die City-Linien sind nun bis 22.30 Uhr unterwegs, die Mehrkosten belaufen sich auf rund eine Million Euro.

von Johannes Weichhart

Der KURIER berichtet verstärkt aus der Landeshauptstadt St. Pölten. Wenn Sie über alle wichtigen Themen in der Stadt informiert bleiben wollen, dann können Sie sich hier oder am Ende des Artikels für den wöchentlichen Newsletter "Ganz St. Pölten" anmelden.

Schritt für Schritt wird das Bussystem in der Landeshauptstadt St. Pölten ausgeweitet. Rollen die Busse seit drei Jahren auch an Sonn- und Feiertagen durch die Stadt, fahren die City-Linien seit Montag erstmals bis 22.30 Uhr.

„Pünktlich zum Ende des Lockdowns fährt der Stadt-Bus auch in den Abendstunden länger“, freut sich St. Pöltens Bürgermeister Matthias Stadler über die Ausweitung. Wie der KURIER berichtete, belaufen sich die Mehrkosten auf rund eine Million Euro. Wichtig für die Kunden: An Sonn- und Feiertagen wird bis 20.30 Uhr gefahren.

Während sich an den Ticketpreisen nichts ändern soll, kann sich Stadler sogar eine nochmalige Ausweitung der Betriebszeiten vorstellen. Deswegen werden die Buslinien auch ständig evaluiert, heißt es.

Im Jahr 2019 transportierte der St. Pöltner Stadtbus LUP rund 5,2 Millionen Fahrgäste, 2,6 Millionen Jahreskilometer wurden absolviert.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.