© NÖAAB

Chronik Niederösterreich
09/20/2021

Sandra Kern geht: Überraschender Wechsel im NÖAAB

Seit 2015 als Landesgeschäftsführerin im Amt, wird Sandra Kern die Organisation in dieser Funktion verlassen. Nachfolger steht bereits fest.

von Johannes Weichhart

Nach sechs Jahren ist Schluss: Sandra Kern, Geschäftsführerin des NÖAAB, verlässt die Organisation mit 1. Oktober 2021. Ihr Nachfolger steht bereits fest. Simon Schmidt, Bezirksgeschäftsführer der ÖVP Korneuburg, wird die Geschicke des Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmerbundes übernehmen.

Berufliche Zukunft noch unklar

Klar ist, dass unsere wichtigste Aufgabe im NÖAAB, nämlich alles für Arbeit und Aufschwung zu tun, auch eine der zentralen Aufgaben der niederösterreichischen Landespolitik heute und in Zukunft ist“, sagt Landesobfrau Christiane Teschl-Hofmeister, die ebenfalls festhält: „Sandra Kern war eine immense Stütze und vor allem eine unermüdliche Kraft für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Land. Sie hat sich damit über Parteigrenzen hinweg Ansehen und Respekt erarbeitet“, betont Landesobfrau Christina Teschl-Hofmeister.

Bezüglich ihrer beruflichen Zukunft hält sich Kern noch bedeckt. Sie bittet um "ein wenig Geduld und Verständnis".

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.