© Lenger Thomas

Chronik Niederösterreich
05/04/2021

NÖ: Pensionistin aus brennendem Wohnhaus gerettet

Die 85-Jährige wurde ins Landesklinikum Wiener Neustadt gebracht. Gebäude bis auf weiteres nicht bewohnbar.

Drei Männer haben eine 85-Jährige am Montag aus einem brennenden Haus in Berndorf (Bezirk Baden) gerettet. Ein 54-jähriger Nachbar hatte die Flammen bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Noch vor Eintreffen der Einsatzkräfte zog er sie laut Polizei mit Unterstützung von zwei weiteren Männern durch ein Fenster ins Freie. Die Pensionistin dürfte eine Rauchgasvergiftung und leichte Verbrennungen erlitten haben, sie wurde ins Landesklinikum Wiener Neustadt gebracht.

Flammen gelöscht

Der Brand in dem Einfamilienhaus war gegen 13.00 Uhr im Küchen- bzw. Vorzimmerbereich ausgebrochen. Die Frau versuchte, durch das Wohnzimmer zu flüchten.

Die Feuerwehr konnte die Flammen löschen, das Gebäude dürfte allerdings bis auf weiteres nicht bewohnbar sein.

Bei den Ermittlungen wurde am Dienstag laut Landespolizeidirektion Niederösterreich festgestellt, dass der Brand im Bereich eines Infrarotheizstrahlers ausgebrochen sein dürfte. Ob das Gerät einen Defekt aufwies oder Gegenstände im Nahbereich Feuer gefangen hatten, war nicht mehr zu eruieren.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.