© ÖVP Hochwolkersdorf

Chronik Niederösterreich
10/21/2020

Nach Neuwahlen: Neue VP-Bürgermeister hochoffiziell im Amt

Martin Puchegger in Hochwolkersdorf und Evelyn Arnter in Schwarzau am Steinfeld einstimmig bestätigt.

von Patrick Wammerl

Nach den überraschenden Neuwahl-Ergebnissen in den Gemeinden Hochwolkersdorf (Bezirk Wiener Neustadt) und Schwarzau am Steinfeld (Bezirk Neunkirchen) ist es diese Woche zu den konstituierenden Sitzungen des Gemeinderates gekommen. In beiden Ortschaften beendete die ÖVP die jahrzehntelange Vormachtstellung der SPÖ und stellt erstmals den Bürgermeister.

In Hochwolkersdorf wurde Dienstagabend unter strengen Corona-Sicherheitsmaßnahmen Martin Puchegger von der Liste "Miteinander Hochwolkersdorf - Volkspartei & Unabhängige" einstimmig zum Ortschef gewählt. Die bisherige SPÖ-Bürgermeisterin Sylvia Blank ging bei der Kampfabstimmung um die Rolle der Vizebürgermeisterin leer aus. Stattdessen fiel die Wahl mit 11 zu 8 Stimmen auf Bianca Fürst von der ÖVP-Liste. Blank bleibt geschäftsführende Gemeinderätin.

Artner in Schwarzau bestätigt

Bereits Montagabend ist es in Schwarzau am Steinfeld zur konstituierenden Sitzung gekommen. Dabei wurde ÖVP-Spitzenkandidatin Evelyn Artner einstimmig als Ortschefin bestätigt. Sie hatte diese Rolle nach dem peinlichen SPÖ-Umfaller nach dem ersten Urnengang im Jänner bereits innegehabt.

Die Neuwahl war notwendig geworden, nachdem bei der Wahl zum Bürgermeister ein SPÖ-Mandatar nicht den eigenen Kandidaten Günter Wolf gewählt hatte. Somit ging die Abstimmung völlig überraschend mit 10:9 Stimmen für ÖVP-Frau Evelyn Artner aus. Die SPÖ trat darauf hin geschlossen zurück, was den neuerlichen Urnengang zur Folge hatte. Artner wird nun Bürgermeisterin in Schwarzau bleiben. Der neue SPÖ-Spitzenkandidat, Klaus Hofer, konnte das nicht ändern.

Bei der Wahl am Montag wurde Karl Seidl (ÖVP) mit 14 von 17 Stimmen erneut zum Vizebürgermeister gewählt

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.