Chronik | Niederösterreich
30.04.2018

Motorradfahrer prallte im Bezirk Scheibbs gegen Baum

26-Jähriger in Niederösterreich schwer verletzt - schon am Wochenende zeitigten zwei Zweirad-Unfälle Hubschraubereinsätze.

Ein Motorradfahrer ist Sonntagnachmittag im Bezirk Scheibbs gegen einen Baum geprallt und schwer verletzt worden. Der 26-Jährige aus dem Waldviertel war nach Polizeiangaben im Gemeindegebiet von Puchenstuben nach einem Überholmanöver in einer Rechtskurve von der B28 abgekommen. Er wurde mit dem Notarzthubschrauber "Christophorus 15" ins Landesklinikum Amstetten gebracht.

Am frühen Samstagabend war ein schwerverletzter Mofafahrer von "Christophorus 2" ins Universitätsklinikum St. Pölten geflogen worden. Der 25-Jährige aus dem Bezirk Hollabrunn war mit einem laut Polizei nicht zum Verkehr zugelassenen Zweirad in Kalladorf aus unbekannter Ursache zu Sturz gekommen.

Kollision mit Klein-Lkw

Samstagmittag verunglückte ein 19-Jähriger aus dem Bezirk Korneuburg mit einem Leichtmotorrad auf der B4 im Gemeindegebiet von Stockerau. Er wollte an der Kreuzung mit der B3 nach links in diese abbiegen, wobei er einen ihm entgegenkommenden Klein-Lkw übersehen haben dürfte. Der junge Mann prallte gegen die linke Fahrzeugseite. Er wurde mit schwersten Verletzungen von "Christophorus 9" ins Krankenhaus nach St. Pölten geflogen.