© Tierrettung Waldviertel

Chronik Niederösterreich Krems
03/26/2021

Passantin rettete Eule von stark befahrener Straße

Das hilflose Tier konnte nach dem Zwischenstopp in der Kremser Tierrettungs-Dienstelle in die freie Wildbahn entlassen werden.

Der KURIER berichtet verstärkt aus Krems und der Region Wachau. Wenn Sie über alle wichtigen Themen in der Region informiert bleiben wollen, dann können Sie sich hier oder am Ende des Artikels für den wöchentlichen Newsletter "Nur in Krems" anmelden.

Eine Eule auf einer stark befahrenen Straße, die nicht mehr wegfliegen konnte, erregte am Montag die Aufmerksamkeit einer Passantin, die das Tier kurzerhand aus der Gefahrensituation befreite.

Nach Rücksprache mit der Notrufzentrale der Tierrettung Waldviertel übergab sie die Eule in deren Obhut. 

Zusammenstoß mit Auto

Laut der Tierrettung seien die Reflexe gut gewesen, die Flügel hätten sich gleichmäßig bewegt und es habe keine Verletzungen an den Beinen gegeben. Aufgrund des geschwächten Zustandes hat das Team der Tierrettung jedoch ein Aufpralltrauma durch ein Fahrzeug vermutet.

Nach einer  eineinhalbtägigen Erholungsphase habe es die Eule jedenfalls bereits wieder in die Lüfte gezogen, so die Tierrettung Waldviertel, die das gesundgepflegte Tier am Dienstagabend erfolgreich ausgewildert hat. "Hierbei ist es immer wieder erstaunlich mit anzusehen, wie majestätisch ein Flug eines solchen Tieres sein kann", so die Tierrettung. In einem Facebook-Posting bedankte sie sich bei der Finderin und freute sich "über solch Zivilcourage in dieser Situation".

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.