© Manfred Wimmer

Chronik Niederösterreich Krems
09/19/2021

Mutter mit Kind nach Wohnungsbrand in Krems ins Spital gebracht

Weitere Person rettete sich durch Sprung aus Fenster im Hochparterre ins Freie.

Der KURIER berichtet verstärkt aus Krems und der Region Wachau. Wenn Sie über alle wichtigen Themen in der Region informiert bleiben wollen, dann können Sie sich hier oder am Ende des Artikels für den wöchentlichen Newsletter "Nur in Krems" anmelden.

Nach einem Wohnungsbrand in Krems sind eine Mutter und ihr Kind Feuerwehrangaben zufolge am Samstag vorsorglich ins Krankenhaus in der Statutarstadt gebracht worden. Eine weitere Person hatte sich durch Löschversuche den Weg nach außen versperrt und rettete sich letztlich durch einen Sprung aus einem Fenster im Hochparterre ins Freie.

Dichter Rauch

Alarmiert worden waren die Helfer zu einem leichten Küchenbrand, der von den Bewohnern bereits abgelöscht worden sei. Ausgerückt wurde daher mit einem Tankfahrzeug samt Drehleiter. Als an Ort und Stelle allerdings dichter Rauch aus allen Etagen des Objekts drang, wurden weitere Einsatzkräfte angefordert.

Ein Atemschutztrupp lokalisierte den Brandraum schließlich rasch und führte mittels Wärmebildkamera u.a. Kontrollen auf Glutnester durch. Mitglieder der Rettung kümmerten sich umgehend um mehrere Bewohner. Dabei fiel auch der Entschluss, eine Mutter und ihr Kind in das Universitätsklinikum Krems zu bringen, "um weitere Untersuchungen einzuleiten", wie in einer Aussendung betont wurde.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.