© Frau Ava Literaturpreis

Chronik Niederösterreich Krems
02/25/2021

Literaturpreis aus dem Bezirk Krems ging an Steirerin

Gertrude Maria Grossegger wurde mit dem "Frau Ava Literaturpreis 2021" ausgezeichnet.

Der KURIER berichtet verst√§rkt aus Krems und der Region Wachau. Wenn Sie √ľber alle wichtigen Themen in der Region informiert bleiben wollen, dann k√∂nnen Sie sich hier oder am Ende des Artikels f√ľr den w√∂chentlichen Newsletter "Nur in Krems" anmelden.

Als Erinnerung an die erste namentlich bekannte deutschsprachige Dichterin Ava von G√∂ttweig (Ava von Melk)  wird alle zwei Jahre der "Frau Ava Literaturpreis" vergeben. Heuer ging der Preis an die steirische Autorin Gertrude Maria Grossegger f√ľr ihren Text "Augen machen".

75 Einrichungen

Die Jury w√§hlte den Beitrag der 1957 geborenen Schriftstellerin aus 75 Einreichungen aus. Die Steirerin ist seit 2009 freiberufliche Autorin und verfasste zahlreiche Gedichtb√§nde, einen Prosaband, einen Roman sowie ein Kinderbuch. 

Auszeichnung im April

Grossegger soll die Auszeichnung am 21. April in der St. Blasien-Kirchen in der Ortschaft Klein-Wien in der Gemeinde Furth bei G√∂ttweig (Bezirk Krems), wo die Ava von G√∂ttweig 1127 gestorben sein soll, √ľberreicht werden, hie√ü es am Donnerstag.

Die Auszeichnung umfasst eine Statuette der Frau Ava des Bildhauers Leo Pfisterer, eine mit Honorar abgegoltene Lesereise durch √Ėsterreich und eine √Ėffentlichkeitskampagne.

Jederzeit und √ľberall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare