© Frau Ava Literaturpreis

Chronik Niederösterreich Krems
02/25/2021

Literaturpreis aus dem Bezirk Krems ging an Steirerin

Gertrude Maria Grossegger wurde mit dem "Frau Ava Literaturpreis 2021" ausgezeichnet.

Der KURIER berichtet verstärkt aus Krems und der Region Wachau. Wenn Sie über alle wichtigen Themen in der Region informiert bleiben wollen, dann können Sie sich hier oder am Ende des Artikels für den wöchentlichen Newsletter "Nur in Krems" anmelden.

Als Erinnerung an die erste namentlich bekannte deutschsprachige Dichterin Ava von Göttweig (Ava von Melk)  wird alle zwei Jahre der "Frau Ava Literaturpreis" vergeben. Heuer ging der Preis an die steirische Autorin Gertrude Maria Grossegger für ihren Text "Augen machen".

75 Einrichungen

Die Jury wählte den Beitrag der 1957 geborenen Schriftstellerin aus 75 Einreichungen aus. Die Steirerin ist seit 2009 freiberufliche Autorin und verfasste zahlreiche Gedichtbände, einen Prosaband, einen Roman sowie ein Kinderbuch. 

Auszeichnung im April

Grossegger soll die Auszeichnung am 21. April in der St. Blasien-Kirchen in der Ortschaft Klein-Wien in der Gemeinde Furth bei Göttweig (Bezirk Krems), wo die Ava von Göttweig 1127 gestorben sein soll, überreicht werden, hieß es am Donnerstag.

Die Auszeichnung umfasst eine Statuette der Frau Ava des Bildhauers Leo Pfisterer, eine mit Honorar abgegoltene Lesereise durch Österreich und eine Öffentlichkeitskampagne.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.