© Gerhard Haderer/Landessammlungen NÖ

Chronik Niederösterreich Krems
02/27/2021

Karikaturmuseum Krems zeigt Größen der Satire

Die Sammlung beinhaltet Arbeiten von 42 Künstlern. Zudem zeigt das Karikaturmuseum Krems aktuell die Werke Gerhard Haderers.

Das Karikaturmuseum Krems zeigt in einer neuen Ausstellung satirische Werke von 42 Künstlern der Münchner Satire-Sammlung Grill. Zudem wird mit einem Exkurs zu Gerhard Haderer ein vertiefender Blick auf die Großmeister der Satire geworfen. 

Meisi und Helmut Grill sammeln seit mehr als 40 Jahren komische Kunst. Mittlerweile umfasst ihre Sammlung mehrere hundert Originale.

42 verschiedene Künstler 

„Für unsere Sammlung wollten wir aus jedem Land die besten Zeichnerinnen und Zeichner finden. Mit Arbeiten von Saul Steinberg, Paul Flora, Roland Topor, Tomi Ungerer und Gerhard Haderer zum Beispiel ist uns das jedenfalls zum Teil gelungen", so Helmut Grill, Sammler und Kurator der Ausstellung.

„Die Besucherinnen und Besucher können mit zirka 200 Arbeiten und von 42 Künstlerinnen und Künstlern der Leidenschaft für das Sammeln von satirischer Kunst nachspüren", führt Gottfried Gusenbauer, künstlerischer Direktor Karikaturmuseum Krems, aus.

Die Schau „Volltreffer! Satirische Meisterwerke aus der Sammlung Grill“ beleuchtet das Münchener Umfeld und Künstler der Komischen Kunst, die dem Sammlerpaar nahestehen.

In den Arbeiten von Rudi Hurzlmeier begegnet man Generationen von Meistern. Kontrastreich zeigt sich Sis M. Kochs Wetterbild mit detailgetreuen Messinstrumenten und ihrer neugierigen Katze. Positionen aus Amerika und Frankreich markieren den internationalen Stellenwert der Sammlung Grill. 

Allen voran ist der so bezeichnete Guru der satirischen Zeichner, Saul Steinberg, mit seinen scharfsinnig-humoristischen Arbeiten zu nennen. Tomi Ungerers Bild eines Manns, der in einem riesigen Schneckenhaus zu verschwinden scheint, führt zu Meisi und Helmut Grills Sammlungsanfängen zurück.

Die Ausstellung findet von 7. März bis 1. November 2021 statt. Zudem zeigt das Karikaturmuseum Krems die Werke Gerhard Haderers aus den Landessammlungen Niederösterreich.

Spiegel der Gesellschaft 

Seine Cartoons mit Titeln wie "Angesehene Leute" oder "Quotenfrauen" halten der Gesellschaft den Spiegel vor. Zeitgleich können sie als Chronik der vergangenen Jahre mit ihren Höhepunkten, Widrigkeiten und Skandalen gelesen werden.

Corona-bedingt finden aktuell keine Ausstellungseröffnungen statt. Das Karikaturmuseum Krems lädt Interessierte stattdessen zu einem Eröffnungstag bei freiem Eintritt am Samstag, 6. März 2021, ein.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.