© Walter Skokanitsch

Chronik Niederösterreich Krems
11/08/2021

Innenministerium fördert Terrorismusforschung an Donauuni Krems

Ein fünfjähriger Vertrag, dotiert mit 875.000 Euro, wurde zwischen Innenministerium und Donau-Universität abgeschlossen.

Der KURIER berichtet verstärkt aus Krems und der Region Wachau. Wenn Sie über alle wichtigen Themen in der Region informiert bleiben wollen, dann können Sie sich hier oder am Ende des Artikels für den wöchentlichen Newsletter "Nur in Krems" anmelden.

Das Innenministerium fördert an der Donau-Universität Krems Forschung und Lehre im Bereich "Staatsschutz und Terrorismus- bzw. Extremismus-Bekämpfung". Ein entsprechender Vertrag wurde nun unterzeichnet, teilte das Ressort mit, er hat eine Laufzeit von fünf Jahren und ist mit 875.000 Euro dotiert. Geschaffen wird damit ein Research-Cluster zum Thema, wissenschaftlicher Leiter ist Nicolas Stockhammer.

Spitzenniveau

Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) erwartet sich davon bedarfsorientierte Forschung und Lehre auf internationalem Spitzenniveau mit speziellem Fokus auf die Situation in Österreich. Auch für fachliche Beratung relevanter Stellen und Funktionsträger im Bereich "Innere Sicherheit" soll gesorgt werden. Gestartet wird die Kooperation mit einem Symposium am Montag, es soll um die aktuellen Themenfelder des internationalen Terrorismus gehen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.