© Manfred Wimmer

Chronik Niederösterreich Krems
10/13/2021

FF Krems im Einsatz: Fahrzeug auf Firmengelände brannte

Es wurde niemand verletzt. Der Fahrzeugbesitzer konnte schon vor Eintreffen der Einsatzkräfte den Brand löschen.

Der KURIER berichtet verstärkt aus Krems und der Region Wachau. Wenn Sie über alle wichtigen Themen in der Region informiert bleiben wollen, dann können Sie sich hier oder am Ende des Artikels für den wöchentlichen Newsletter "Nur in Krems" anmelden.

Am Dienstagabend wurden die Einsatzkräfte der FF Krems zu einem brennenden Fahrzeug am ehemaligen Werksgelände der Firma Eybl gerufen. Die ausrückende Mannschaft erfuhr noch über Funk, dass sich ein Einweiser am Eingang befände, jedoch war beim Eintreffen der Einsatzkräfte zunächst niemand aufzufinden.

Es dauerte einige Zeit bis die Feuerwehrleute auf das Areal gelangen konnten, da das Zufahrtstor verschlossen war. Der Fahrzeugbesitzer konnte bis dahin aber den Entstehungsbrand im hinteren Motorbereich schon ablöschen. "Die Tätigkeit der Mannschaft beschränkte sich somit auf das weitere Kühlen des Fahrzeuges und Nachkontrolle auf eventuelle Hotspots", heißt es in einer Aussendung der FF Krems.

Das alarmierte Rote Kreuz Krems rückte bald wieder ab, da niemand verletzt worden ist. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Nachdem die Batterie des in Mitleidenschaft gezogenen Fahrzeugs abgeklemmt und der Motorraum ausreichend gekühlt war, rückten die Kräfte der Feuerwehr ab und übergaben der Polizei die Einsatzstelle. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.