© FF Melk

Chronik Niederösterreich
04/19/2021

Kind in Auto eingeschlossen: Feuerwehr Melk half doppelt

Die Freiwilligen beruhigten das Kind, während die Mutter heim gebracht wurde, um Ersatzschlüssel zu holen.

von Johannes Weichhart

Missgeschick mit Folgen in Melk: Weil sich eine Mutter versehentlich aus dem Auto gesperrt hatte, musste die Feuerwehr anrücken. Der Grund: Ihr Kind befand sich noch in dem Fahrzeug.

Während das Kind mit Stofftieren durch die Fensterscheibe die Fensterscheibe bei guter Laune wurde, brachten Feuerwehrleute die Frau heim, damit sie einen Ersatzschlüssel holen konnte.

Die besorgte Frau konnte ihr Kind danach wieder schnell in ihre Arme schließen.

ein ActiveCampaign Newsletter Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Newsletter Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign, LLC zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare

Kind in Auto eingeschlossen: Feuerwehr Melk half doppelt | kurier.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat