© APA/BARBARA GINDL

Chronik Niederösterreich

Italiener mit 208 km/h und zwei Kindern im Auto auf A4 gestoppt

Raser überholte Streifenwagen bei Schwechat. Erst nach mehreren Kilometern konnte er angehalten werden.

03/07/2022, 01:55 PM

Ein 39-jähriger Italiener ist am Sonntag mit seinem Pkw bei erlaubten 130 km/h mit 208 Stundenkilometern über die Ostautobahn (A4) bei Schwechat (Bezirk Bruck a. d. Leitha) gerast. Im Wagen des Mannes waren seine Frau und auch die beiden Kinder. Vom Raser wurde eine Sicherheitsleistung eingehoben, zudem wird er der zuständigen Verwaltungsbehörde angezeigt.

Aufgefallen war der Schnellfahrer Beamten, als er in Richtung Wien einen Streifenwagen mit offensichtlich weit überhöhter Geschwindigkeit überholt hatte. Die Polizisten verfolgten das Fahrzeug des Italieners in der Folge über mehrere Kilometer hinweg und hielten es schließlich an.

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Italiener mit 208 km/h und zwei Kindern im Auto auf A4 gestoppt | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat