© FF Wiener Neustadt

Chronik Niederösterreich
11/26/2020

Hündin "Nala" verhinderte in Wiener Neustadt Wohnhausbrand

Vierbeiner weckte Bewohner als Schuppen in Flammen stand.

In Wiener Neustadt hat die sieben Monate alte Hündin "Nala" in der Nacht auf Donnerstag einen Wohnhausbrand verhindert. Als in einem Gartenschuppen am Föhrensee ein Feuer ausbrach, weckte der Vierbeiner laut Feuerwehr die schlafenden Besitzer.

Der Bewohner, selbst auch Feuerwehrmann, konnte daraufhin das Haus mit einem Feuerlöscher vor den Flammen schützen, bis die Einsatzkräfte eintrafen.

"Hätte die Hündin Nala den Brand nicht gemeldet und seine Familie geweckt, hätte das Feuer auf das Haus übergegriffen", berichtete Einsatzleiter Christian Pfeiffer. Die Feuerwehr löschte den Brand, der bereits auf einen angrenzenden Blechschuppen übergegriffen hatte, in kurzer Zeit.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.