Der Rettungshubschrauber C9 landete im Parkbad Reyersdorf

© Rotes Kreuz Gänserndorf-Marchegg

Chronik Niederösterreich
07/02/2022

Herzstillstand im Parkbad: Badegast wurde erfolgreich reanimiert

63-jähriger Mann hatte beim Schwimmen einen Anfall erlitten. Ein 44-jähriger Gast zog ihn aus dem Wasser.

Ein vorbildlicher Rettungseinsatz hat einem 63-jährigen Badegast am Samstag im Parkbad Reyersdorf im Bezirk Gänserndorf vermutlich das Leben gerettet.

Laut dem Rotem Kreuz Gänserndorf-Marchegg war es in den Nachmittagsstunden in dem Freibad zu einem dramatischen Zwischenfall gekommen. Die Einsatzkräfte wurden zu einer reglosen Person ins Parkbad alarmiert.

Laut Polizei war der 63-Jährige alleine im 50-Meter-Schwimmbecken, als er einen medizinischen Notfall erlitt. Ein 44-jähriger Badegast beobachtete das Drama, sprang ins Wasser und zog den Bewusstlosen zusammen mit dem Bademeister aus dem Becken.

Dank des raschen Eintreffens von First Responder, Rettungswagen, Polizei und eines praktischen Arztes konnte der Patient an Ort und Stelle erfolgreich wiederbelebt werden.

Ins Spital geflogen

Er wurde vom ÖAMTC-Rettungshubschrauber Christophorus 9 auf schnellstem Wege ins AKH nach Wien geflogen. "Wir danken allen beteiligten Kräften für die gute Zusammenarbeit und wünschen unserem Patienten alles Gute für den weiteren Verlauf", heißt es vonseiten des Roten Kreuzes Gänserndorf-Marchegg.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare