© Getty Images/valentinrussanov/istockphoto.com

Chronik Niederösterreich
06/05/2019

Heimische Erdäpfel wieder in den Supermarktregalen

Engpass behoben: "Heurige" sind nun erhältlich. Heimische Ware ist am AMA-Gütesiegel erkennbar.

Nach dem Engpass der vergangenen Wochen gibt es nun in den Supermärkten wieder heimische Erdäpfel. Wie berichtet, war die Herbst-Erdäpfelernte des Vorjahres wegen der Witterung und Schädlingsbefall für die Supermärkte unbrauchbar geworden.

Laut der NÖ Landwirtschaftskammer haben die niederösterreichischen Erdäpfelbauern ihre Felder mit Vlies und Folie abgedeckt, um möglichst früh die sogenannten "Heurigen" ernten zu können. Dass es diese bereits zu kaufen gibt, ist laut den Erdäpfelbauern alles andere als selbstverständlich. Das sei dem Einsatz der Landwirte zu verdanken. Zudem haben die kühlen Temperaturen der vergangenen Wochen das Wachstum etwas gebremst.

Nun sei es aber soweit. Erkennbar sei die heimische Ware am AMA-Gütesiegel. Die "Heurigen" punkten mit dünner Schale. Da sie nicht geschält werden müssen, ist der Aufwand für Köchin oder Koch geringer. Trockenheitsbedingt waren im Vorjahr 130.000 Tonnen Kartoffel nicht mehr zum Verzehr geeignet. Für heuer befürchteten die Erdäpfelbauern aufgrund der Trockenheit im April ähnliche Schwierigkeiten.

Deswegen wurde im Frühjahr vom Obmann der Interessengemeinschaft Erdäpfelbau, Franz Wanzenböck, der Ruf nach „sinnvollem Pflanzenschutz“ laut, um die Versorgung mit heimischen Kartoffeln zukünftig noch sicherstellen zu können.