Kerzen am Tatort im Ortszentrum von Gloggnitz

© Wammerl Patrick

Chronik Niederösterreich
08/20/2019

Gloggnitz: Ehemann von erstochener Frau spricht über seinen Verlust

Während der Gatte auf seine Frau am Parkplatz wartete, wurde die 83-Jährige von hinten attackiert und ermordet.

von Patrick Wammerl

63 Jahre waren sie miteinander verheiratet. Friedrich H. (85) ringt nach Luft, als er von seiner Ehefrau Elfriede erzählt. Tränen laufen über seine Wangen. Die 83-Jährige wurde vergangenen Freitag, wie berichtet, aus heiterem Himmel aus dem Leben gerissen.

Auf dem Heimweg vom Einkauf wurde sie mitten im Zentrum von Gloggnitz (Bezirk Neunkirchen) von hinten überrascht und mit zahlreichen Messerstichen ermordet. Ein 38-jähriger Rumäne ließ sich am Tatort widerstandslos festnehmen. Er hatte das Opfer noch nie zuvor gesehen und sprach danach von einer „Verwechslung“.

Ioan P. ist kein unbeschriebenes Blatt. Laut seinem Anwalt, Wolfgang Blaschitz, hat er 2006 in Rumänien einen Mann mit 24 Messerstichen getötet. Nach einer mehrjährigen Haftstrafe wurde er vorzeitig entlassen.