Bürgermeister Herbert Osterbauer gratulierte den Beamten der Stadtpolizei zum gelungenen Einsatz

© Stadtgemeinde NK

Chronik Niederösterreich
02/27/2020

Gewalttäter niedergerungen: Stadtchef dankte seinen Polizisten

Ein 29-Jähriger hatte seine Frau misshandelt und war mit einem Schlagstock auf die Polizisten losgegangen.

von Patrick Wammerl

Eine Serie gewaltvoller Übergriffe gegen Frauen beschäftigt die Polizei im Bezirk Neunkirchen. Ein besonders schwer wiegender Fall hat, wie berichtet, am 19. Februar zu einem brenzligen Polizeieinsatz geführt. Ein amtsbekannter 29-Jähriger hatte zum wiederholten Male seine Frau misshandelt, ihr kleines Kind musste dabei zusehen. Als die Beamten mit drei Streifen einschritten, empfing der Gewalttäter die Uniformierten bereits mit einem Schlagstock. Er konnte nur mit Hilfe eines Pfeffersprays und durch die vereinten Kräfte der Beamten überwältigt und festgenommen werden.

Für ihren beherzten Einsatz hat der Neunkirchner Bürgermeister, Herbert Osterbauer, die verantwortlichen Stadtpolizisten in sein Büro ins Rathaus gerufen und seinen besonderen Dank ausgesprochen. Abteilungsinspektor Georg Stroj und Inspektor Stefan Wagner hatten bei dem Einsatz im Steinfeld vorbildlich gehandelt und konnten den Täter überwältigen.

Pfefferspray

Der mutmaßliche Täter hatte bereits gedroht „mit der Artillerie“ aufzufahren, sollte die Polizei kommen. Stroj und Wagner trafen als erste am Tatort ein. Der Gewalttäter zog einen Schlagstock aus seiner Hose und ging auf die Uniformierten los. Wagner hatte aufgrund der verdächtigen Wahrnehmung bereits seinen Pfefferspray einsatzbereit und konnte den Angreifer damit abwehren. Schließlich wurde der Täter niedergerungen. Er wurde angezeigt und ein Betretungs- und Annäherungsverbot verhängt.

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.