(Symbolbild)

© APA/BARBARA GINDL

Chronik Niederösterreich
08/11/2019

Feuerwehrautos demoliert: Drei Jugendliche gesucht

Aufregung bei den Freiwilligen in Langenzersdorf. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

von Stefanie Rachbauer, Johannes Weichhart

Trainings behindert. Ein „wirklich dummer Akt von Vandalismus“ hat sich laut Feuerwehr Langenzersdorf in der Nacht auf Freitag am Langenzersdorfer Bahnhof ereignet. Auf dem dortigen Übungsgelände der Feuerwehr seien drei Fahrzeuge „demoliert und bewegt“ worden, schreibt die Feuerwehr auf Facebook.

Die Gefährte waren für Trainings auf dem Gelände geparkt gewesen – der Vandalenakt habe geplante Übungen behindert. Ereignet haben soll er sich am Freitag zwischen 1.30 Uhr 1.50 Uhr morgens. Die Feuerwehr Langenzersdorf hat Anzeige erstattet.

Hinweise

Die Aktion dürfte auf das Konto von drei Jugendlichen gehen. Die Feuerwehr Langenzersdorf und die örtliche Polizei nehmen Hinweise zu den Tätern entgegen.

Die Einsatzkräfte appellieren zudem an die Jugendlichen selbst: Sollten sie sich aktiv melden, bestehe die Möglichkeit einer Strafminderung.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.